Google Chrome  60.0.3112.101

Google Chrome 60.0.3112.101

Google Inc. - Freeware - aus 1492 Bewertungen

Der schnelle und flexible Browser von Google

Michael Ganss

Michael Ganss

Chrome ist ein von Google entwickelter Webbrowser. Er zeichnet sich durch seine Geschwindigkeit und seine innovativen Features aus.

4 Stars User Rating

Genau wie Apple's Webbrowser Safari baut auch Chrome auf den Unterbau aus dem Open Source Projekt Webkit, der für seine hohe Geschwindigkeit und hohe Standardkonformität bekannt ist. Ab Version 28 verwendet Google einen eigenen Entwicklungszweig von WebKit namens Blink. Anders als Safari jedoch verwendet Google die im eigenen Hause entwickelte Javascript-Engine V8, die neue Geschwindigkeitsmaßstäbe bei der Ausführung von Javascript-Code gesetzt hat. Dies ist wenig verwunderlich, profitieren doch gerade komplexe Webapplikationen wie die Google-eigenen Angebote GMail oder Google Docs hiervon enorm. Google Chrome selbst wird ebenfalls als Open Source bereitgestellt.

Aber auch im Bereich der Benutzeroberfläche ist Google eigene Wege gegangen, die zunehmend auch von den anderen Herstellern kopiert werden. Hier ist z.B. die platzsparende Darstellung der Tabs zu nennen, die über der Adressleiste angeordnet sind. Ein separates Menü gibt es nicht. Auf diese Weise wird der für die eigentlich Webseite zur Verfügung stehende Bereich maximiert. Das bei anderen Browsern existierende separate Suchfeld sucht man ebenfalls vergeblich, denn bei Chrome kann man die Suche direkt aus der Adressleiste heraus starten. Chrome erkennt dabei automatisch, ob es sich um eine Adresse oder eine Suchanfrage handelt.

Sicherheit

Im Bereich Sicherheit hat sich Google auch einige Gedanken gemacht und ein neuartiges Konzept entwickelt, um Browserabstürze zu verhindern. Jedes einzelne Tab läuft als separater Prozess auf dem Rechner und verhindert so, dass eine einzelne Webseite den ganzen Browser zum Absturz bringen kann. Wenn ein Tab abgestürzt ist, können die anderen dennoch weiter verwendet werden.

Besonders einfach macht es Chrome dem Nutzer, ohne Spuren auf dem Rechner im Web unterwegs zu sein. Man öffnet einfach ein sogenanntes Inkognito-Tab (dieses wird durch eine Art Schlapphut-Avatar gekennzeichnet) und schon werden keine lokalen Daten mehr für Webseiten gespeichert, die man in diesem Tab besucht, wie bspw. die Verlaufsliste.

Durch seine Suchmaschine verfügt Google über ein umfangreiches Wissen über Websites, auf denen Gefahren wie z.B. Malware lauern. Auf dieses Wissen greift Chrome zurück und warnt Nutzer, sobald sie eine dieser gefährlichen Websites besuchen wollen.

Mehrere Nutzerprofile

Ein weiteres besonderes Feature von Chrome ist die Möglichkeit, innerhalb des Browsers verschiedene Nutzerprofile anzulegen, um so bspw. in verschiedenen Tabs unterschiedliche Nutzerkonten ein- und derselben Applikation nutzen zu können, wie bspw. verschiedene E-Mail-Konten. Bei anderen Browsern ist hierzu häufig ein ständiges An- und Abmelden notwendig. Chrome stellt die verschiedenen Profile mit frei wählbaren Avataren dar, so dass man die verschiedenen Konten leicht auseinanderhalten kann.

Chrome synchronisiert Einstellungen zwischen verschiedenen Rechnern und auch auf mobilen Geräten, so dass man bspw. ein Lesezeichen auf dem Desktop anlegt und dieses dann automatisch auch auf dem Smartphone verfügbar ist.

Selbstverständlich kann der Browser durch zahlreiche Erweiterungen an die Bedürfnisse und Vorlieben des Nutzers angepasst werden. Für Entwickler stehen umfangreiche eingebaute Werkzeuge bereit, die die Entwicklung von Webapplikationen vereinfachen.

DirectWrite

Unter den populärsten Browsern war Chrome der letzte, der die DirectWrite Schrifttechnologie unter Windows umgesetzt hat. Seit Version 35 unterstützt auch Chrome DirectWrite. Um es zu aktivieren, muss man die URL chrome://flags/ öffnen und Aktivieren bei DirectWrite klicken.

Fazit

Google Chrome ist einer der schnellsten und innovativsten Browser auf dem Markt. Sein schlankes, effizientes Erscheinungsbild und seine Erweiterbarkeit machen ihn attraktiv für Nutzer, die das Web intensiv nutzen. Gleichzeitig eignet sich Chrome durch seine einfache Benutzbarkeit auch für Gelegenheitsnutzer. Wer das Web über verschiedene Geräte nutzt, wird sich über die Synchronisierungsmöglichkeiten freuen.

Vorteile

  • sehr schnell
  • individuell erweiterbar
  • umfangreiche Sicherheitsfeatures
  • über verschiedene Geräte synchronisierbar

Nachteile

  • schlechtere Schriftdarstellung unter Windows gegenüber der Konkurrenz (bis Version 34)

Screenshots (Klicken, um zu vergrößern)

Installationen

427.288 UpdateStar-Nutzer hatten Google Chrome im letzten Monat installiert.
Sichere, kostenlose Downloads geprüft von UpdateStar

Bleib up-to-date
mit UpdateStar Freeware.
Aktueller Newsletter

Alle Versionen